Gelschaummatratzen

Gelschaummatratzen liegen im Trend, sind allerdings keine Weltneuheit und schon garnicht das beste Material für Matratzen. Oft wird die in der Werbung oder von Verkäufern behauptet. Lassen Sie sich von uns neutral beraten und das passende Produkt finden.

Gelschaummatratzen

Zusammen mit den Visco-Schaummatratzen haben auch Gelschaummatratzen eine maximale Körperanpassung, da der Körper ungehindert einsinken kann. Während ein viscoelastischer Schaum bei Kälte eher hart und fest wird und erst bei Erwärmung durch den Körper die maximale Anpassung erreicht, schaffen Gelschaummatratzen diesen Vorgang temperaturneutral. Eine Gelschaummatratze kann also auch in kalten Schlafzimmern, bzw. zu jeder Jahreszeit ihren Dienst tun. Neben der hervorragenden Anpassung haben die Gelschaummatratzen auch die gleiche gute Wärmeableitung wie die Gelmatratzen.

Gelschaummatratzen

Zusammen mit den Visco-Schaummatratzen haben auch Gelschaummatratzen eine maximale Körperanpassung, da der Körper ungehindert einsinken kann. Während ein viscoelastischer Schaum bei Kälte eher hart und fest wird und erst bei Erwärmung durch den Körper die maximale Anpassung erreicht, schaffen Gelschaummatratzen diesen Vorgang temperaturneutral. Eine Gelschaummatratze kann also auch in kalten Schlafzimmern, bzw. zu jeder Jahreszeit ihren Dienst tun. Neben der hervorragenden Anpassung haben die Gelschaummatratzen auch die gleiche gute Wärmeableitung wie die Gelmatratzen.

Verschiedene Gelschaumarten mit unterschiedlichen Eigenschaften

Image

Gelschaum auf Kaltschaumbasis

Manche Gelschäume sind sehr weich geschäumte und offenporige Kaltschaummaterialien, denen ein kleiner Anteil Gel beigemischt wird. Gerade für druckempfindliche Menschen ist dies oft eine gute Alternative.
Image

Gelpartikel im Schaum

Manche Gelschäume sind auf Basis von Viscoschaum geschäumt und haben kleine Gelpartikel eingearbeitet, die Wärme speichern und somit vom Körper wegleiten. Die andere Variante wäre flüssiges Gel dem Viscoschaum beizumischen.
Image

Immer mit einer Stüzenden Schicht

Da Gelschaum nur auf Anpassung und Druckreduzierung ausgelegt ist, haben Sie selber keine stützende Funktion. Die Stützkraft wird durch ein Kern aus Kaltschaum oder Taschenfederkern erreicht.

Für wem sind Gelschaummatratzen geeignet?

Da es auf dem Markt eine große Vielfalt verschiedener Arten Gelschaummatratzen gibt, kann man nicht genau sagen, welcher Gelschaum jetzt für wem genau das Richtige ist. Man kann aber sagen, dass aufgrund der Druckentlastenden Schicht in der Oberfläche empfiehlt sich eine Gelschaummatratze für schlanke und druckempfindliche Menschen.
Für Menschen mit dem Schwerpunkt im Beckenbereich, kann bei hohen Schichten Gelschaum nicht genug stabilität gegeben werden und der Körper hängt im prinzip wie in einer Hängematte.

Testen Sie selbst in unser Ausstellung, eine Auswahl unserer komfortablen Gelschaummatratzen